Gruppenleiter- Die fleissigen JWN - Bienen!
Die Gruppenleiter der Jungwacht Niederwil sind einerseits für die Gruppenstunden verantwortlich, andererseits bilden sie die OK's für die zahlreichen zusätzlichen Events.

Jeder Gruppenleiter hat zudem ein Ämtli im Dienste der Jungwacht. So sind die einen für die Ordnung im Heim verantwortlich, andere kümmern sich um's Material, um's Geld oder um die Homepage und vieles mehr.

Ausbildung
Die Ausbildung der Leiter basiert auf dem Safarikurs und den J+S-Kursen Lagersport/Trekking. In den Kursen (1 Woche während den Frühlings- oder Herbstferien) erlangen die Leiter das nötige Grundwissen für ihre Leitertätigkeiten. Die Kurse sind für zwei Jahre gültig und müssen innerhalb dieser Frist stets aufgefrischt werden.
Der Safari-Kurs dient als Einstieg für angehende Gruppenleiter. Er wird von J+S nicht anerkannt. Leiter mit bestandenem Safarikurs gelten als sogenannte Hilfsleiter.
Als Ausbildung zum Gruppenleiter dient der GLK (GruppenLeiterKurs). Er unterscheidet sich vom Safarikurs nur unwesentlich. Die Teilnehmenden erlangen in erster Linie Wissen über den Umgang mit Kindern, Pädagogik, Pioniertechnik und Teamwork. Ein bestandener GLK ermächtigt zur Teilnahme an einem unter J+S angemeldeten Lager als Leiter und zur Betreuung einer Gruppe von 12 Kindern.

 

 

Scharleitung- Management JWN (leider ohne Boni, Geschäftsauto mit Chauffeur und Abgangsentschädigung)
Die Scharleitung leitet die Leiterrunden, ist verantwortlich für die Jahresplanung und Ansprechperson für Aussenstehende.

Ausbildung
Der SLK (Schar- und LagerleiterKurs) dauert eine Woche und ermächtigt bei erfolgreichem Abschluss zur Leitung eines J+S-Lagers. Die Voraussetzung für eine Teilnahme an einem SLK ist ein bestandener GLK. Im SLK werden den Teilnehmenden Kenntnisse betreffend Organisation und Koordination eines Lagers, sowie Grundlagen betreffend Leitung einer Schar und Führung des Leiterteams vermittelt.